Ein Franchise-Vertrag bildet das Dauerschuldverhältnis zwischen Franchise-Geber und Franchise-Nehmer ab. Alle Geber- und Nehmer-Verpflichtungen sowie das betriebswirtschaftliche Regelwerk nebst rechtlichen Rahmenbedingungen national und international sollten in einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Franchise-Nehmer und Franchise-Geber verständlich wiedergegeben werden.

Da es sich bei Lizenz- respektive Franchise-Verträgen um eine sehr spezielle Rechtsmaterie handelt, ist die Erstellung durch einen auf Lizenzrecht spezialisierten Anwalt notwendig. Wir, die Eckhold Consultants GmbH, verstehen unseren Beratungsauftrag so, dass es beim Franchise-Systemaufbau später auch unsere Aufgabe sein wird, die Rechtsanwälte zu briefen und Empfehlungen abzugeben, damit der Vertrag am Markt „verkäuflich“ wird.

Darüber hinaus liegt unser Augenmerk im Rahmen der Vertragsgestaltung auch darauf, bei der Markenanmeldung alle relevanten Klassen, die für die Lizensierung notwendig sind, durch den bearbeitenden Rechtsanwalt prüfen zu lassen.

Im Rahmen unserer interdisziplinären Zusammenarbeit mit Steuerberatern/Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälten können wir auf diese Spezialisten zurückgreifen.

FaLang translation system by Faboba